Mindestalter: 24 Jahre
Krafträder mit einen Hubraum von mehr als 50 ccm oder mit einer durch die Bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.
Alle ab den 24. Lebensjahr können direkt in die große Motorradklasse einsteigen. Und können damit nach bestandener praktischer Prüfung Motorräder ohne Leistungsbeschränkung fahren.

Stufenführerschein für Krafträder
Die bisherigen klassen 1a und 1 gehen in der neuen Klasse A auf. Inhaltlich bleibt der Stufenführerschein jedoch bestehen. Wer zunächst die Fahrerlaubnis in einer weniger starken Leistungsklasse erwirbt, erhält leichteren Zugang zur nächst höheren Fahrerlaubnisklasse (Beispiel: Wer zunächst zwei Jahre Efahrung in der Klasse A1 - Leichtkraftrad bis 11 kW Leistung - sammelt, muss für den Zugang zur Klasse A2 - Kraftrad bis 35 kW Leistung - nur noch eine praktische Prüfung ablegen, nicht aber mehr eine theoretische). Damit wird ein Anreiz geschaffen, zunächt auf weniger leistungsstarken Zweirädern Erfahrung zu sammeln.


Zum Erwerb benötigen Sie:

- Sehtest
- Passbild
- Personalausweis (oder Meldebescheinigung)
- Anmeldegebühr für die Behörde
- Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort (DRK)
  (nur bei Ersterwerb)

Theorie:

- Unterricht findet in geschlossen Kursen statt
- jeden Monat beginnt ein neuer Kurs
- 12 x Grundstoff
- 4 x Klassenspezifischer Stoff
- in der Regel 3 Wochenenden

Praxis:

Bei der Anzahl der Übungsstunden ist kein Mindestumfang vorgeschrieben, gemeinsam mit dem Fahrlehrer wird der Ablauf gestaltet.
Die besonderen Ausbildungsfahrten sind festgelegt auf:

                                                    Vorbesitz A1
- Überland: 5 x 45 min                        - 3 x 45 min          
- Autobahn: 4 x 45 min                       - 2 x 45 min
- Beleuchtungsfahrt: 3 x 45 min            - 1 x45 min