Mindestalter: 18 jahre
Krafträder mit einen Hubraum von mehr als 50 ccm oder mit einer durch die Bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h max 35 KW(46PS).
Verhätnis der Leistung zum Gewicht max. 0,2 KW/kg.

Stufenführerschein für Krafträder
Die bisherigen klassen 1a und 1 gehen in der neuen Klasse A auf. Inhaltlich bleibt der Stufenführerschein jedoch bestehen. Wer zunächst die Fahrerlaubnis in einer weniger starken Leistungsklasse erwirbt, erhält leichteren Zugang zur nächst höheren Fahrerlaubnisklasse (Beispiel: Wer zunächst zwei Jahre Efahrung in der Klasse A1 - Leichtkraftrad bis 11 kW Leistung - sammelt, muss für den Zugang zur Klasse A2 - Kraftrad bis 35 kW Leistung - nur noch eine praktische Prüfung ablegen, nicht aber mehr eine theoretische). Damit wird ein Anreiz geschaffen, zunächt auf weniger leistungsstarken Zweirädern Erfahrung zu sammeln.

Zum Erwerb benötigen Sie:

- Sehtest
- Passbild
- Personalausweis (oder Meldebescheinigung)
- Anmeldegebühr für die Behörde
- Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort (DRK)
  (nur bei Ersterwerb)

Theorie:

- Unterricht findet in geschlossen Kursen statt
- jeden Monat beginnt ein neuer Kurs
- 12 x Grundstoff
- 4 x Klassenspezifischer Stoff
- in der Regel 3 Wochenenden

Praxis:

Bei der Anzahl der Übungsstunden ist kein Mindestumfang vorgeschrieben, gemeinsam mit dem Fahrlehrer wird der Ablauf gestaltet.
Die besonderen Ausbildungsfahrten sind festgelegt auf:

                                                    Vorbesitz A1
- Überland: 5 x 45 min                        - 3 x 45 min          
- Autobahn: 4 x 45 min                       - 2 x 45 min
- Beleuchtungsfahrt: 3 x 45 min            - 1 x45 min